Hoher kirchlicher Orden für fr. Elija

28. Dez 2013

Hoher kirchlicher Orden für fr. Elija

„Für Ihre Verdienste um die Nähe unserer beiden Kirchen“ wurde am vierten Adventssonntag dem Gründer der Pax Christiana, fr. Elija Oberndorfer OSB, im Auftrag des Patriarchenexarchs von Weißrussland, Metropolit Filaret von Minsk und Sluzk, der Orden des heiligen Kirill von Turov verliehen, eine hohe Auszeichnung, die in katholischen Kreisen bisher etwa dem ehemaligen Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone zuteil geworden ist. Metropolit Filaret würdigte damit zugleich die Arbeit der Pax Christiana, wie auf der Verleihungsurkunde ausdrücklich vermerkt ist.

Außerdem verlieh Metropolit Filaret Abt Maximilian von Stift Lambach ein Ehrenkreuz und bedankte sich auf diese Weise für die vielfältige Unterstützung, die das Stift russisch-orthodoxen Studenten zukommen lässt, etwa durch längere Aufenthalte im Stift während der Semesterferien, bei denen die jungen Menschen Land und Leute kennen lernen können.

Die Auszeichnungen überreichte Erzpriester Michael Ponyzhdaev aus Minsk, der als Delegat des Patriarchenexarchs zu den Weihnachtsfeierlichkeiten des Heiligen Vaters in Rom unterwegs war, und diese Reise mit einem Besuch in Stift Lambach verband. Begleitet wurde er von unserem ehemaligen Stipendiaten Pavel Vialiki.

Diese Auszeichnung für unsren Obmann, fr. Elija Oberndorfer, verstehen wir zugleich als Dank unserer orthodoxen Brüder und Schwestern an Sie alle, die Sie die Pax Christiana in diesem ersten Jahr unserer Tätigkeit tatkräftig unterstützt haben. Wir sehen diese hohe Ehre als Ansporn, uns weiterhin für die Ökumene zwischen Orthodoxie und katholischer Kirche und für den Dialog zwischen jungen Theologen einzusetzen.

Eindrücke von der Feier der Ordensverleihung, die mit einer Agape verbunden war (Für das ganze Bild einfach auf das entsprechende Foto klicken):